Der ultimative “Schwimmhilfen”-Ratgeber

Kinder lieben es, im Wasser zu plantschen – sei es im Schwimmbad, im Badesee oder während des Sommerurlaubs im warmen Meerwasser. Bevor sich kleine Nichtschwimmer aber zum ausgedehnten Badevergnügen ins Wasser stürzen, ist es wichtig, eine zuverlässige Schwimmhilfe anzulegen. Nur dann ist die Sicherheit Ihres Kindes gewährleistet, und dem Badespaß steht nichts mehr im Wege.

Schwimmlernhilfen für Kinder sind persönliche Schutzausrüstungen für die Kleinen und müssen demnach festgelegte Sicherheitsstandards nach Europäischer Prüfnorm erfüllen. Beim Kauf sollten Sie also unbedingt darauf achten, dass das von Ihnen bevorzugte Produkt die Kennung EN 13138 aufweist. Diese sollte gut sichtbar auf der Verpackung und auf dem Produkt selbst aufgedruckt sein.

Ein weiteres Merkmal für eine sichere Schwimmlernhilfe stellt die GS-Kennzeichnung dar. Schwimmlernhilfen sind nach unterschiedlichen Kategorien aufgeteilt und sind in Form von Schwimmsitzen bereits ab dem jungen Babyalter geeignet.

Im Gegensatz zu Schwimmlernhilfen für Babys und Kleinkinder sind Schwimmhilfen wie Luftmatratzen, Schwimmringe oder aufblasbare Wassertiere entsprechend der Prüfnorm EN-71 reine Spielzeuge und haben nicht die Aufgabe, nichtschwimmende Kinder vor dem Ertrinken zu schützen. Schwimmhilfen für Kinder sollten damit nur in Verbindung mit einer Schwimmlernhilfe verwendet werden, oder wenn der Nachwuchs bereits sicher schwimmen kann. Obwohl die mit Luft gefüllten Schwimmhilfen für Kinder oft einen guten Auftrieb haben, bieten sie dennoch keine Sicherheit für Nichtschwimmer.

Jedoch stellen sich Eltern immer wieder die Frage, welche Schwimmhilfe für Kleinkinder wirklich ihrem Anspruch gerecht wird und die optimale Sicherheit für die Kleinen bietet. Das Angebot ist vielfältig: Schwimmflügel, Schwimmgürtel, Schwimmwesten, Schwimmkissen und viele weitere Schwimmlernhilfen für Kleinkinder sind in ganz unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.

Allerdings ist nicht jedes Angebot wirklich sicher. Mangelhafte Schwimmlernhilfen sind verantwortlich dafür, dass jedes Jahr erneut kleine Kinder beim Baden ertrinken. Ursachen für die tragischen Unfälle sind mangelnder Auftrieb, Instabilität bei Ausfall einer Luftkammer oder ein zu lockerer Sitz und ein damit verbundenes mögliches Abrutschen der Schwimmlernhilfe vom Körper des Kindes. Aus diesem Grund ist es für verantwortungsvolle Eltern besonders wichtig, sich vor dem Kauf einer Schwimmhilfe ausreichend über die Qualität und einen damit verbundenen zuverlässigen Schutz für die kleinen Nichtschwimmer zu informieren.

Um Ihnen die Auswahl und die Kaufentscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir die gängigsten Schwimmlernhilfen für Babys und Kleinkinder mit den jeweiligen Einsatzbereichen sowie Vor- und Nachteilen für Sie zusammengefasst.

Schimmflügel oder Schwimmärmel

Schwimmflügel für Kinder sind Schwimmlernhilfen aus Kunststoff oder Gummi, die eng an den Oberarmen getragen werden. Sie sind auch unter dem Begriff Schwimmärmel für Kinder bekannt und werden heute zudem immer öfter in Form von Schwimmscheiben für Babys und Kleinkinder angeboten.

Schwimmflügel für Kinder zählen zur Kategorie B der Schwimmlernhilfen und werden von aktiven Schwimmern am Körper befestigt. Zwei aufblasbare Kissen sorgen für einen optimalen Auftrieb. In den meisten Fällen sind Schwimmflügel für Kleinkinder in auffälligen Farben wie einem leuchtenden Orange oder Rot gefertigt, damit die Kleinen auch aus der Ferne gut zu erkennen sind und Eltern ihren Nachwuchs nicht aus den Augen verlieren.

Die mit Luft gefüllten Schwimmlernhilfen nehmen Kindern die Angst im Wasser und gewährleisten eine gute Bewegungsfreiheit. Verschiedene Größen für unterschiedliche Gewichtsklassen gewährleisten einen guten Auftrieb für kleine und große Bade-Fans. Schwimmärmel für Babys können bereits ab dem 12. Monat getragen werden und ermöglichen damit schon den ganz Kleinen erste Schwimmversuche.

Beim Kauf sollten Sie folgende Kriterien beachten, um auch sichergehen zu können, dass das Produkt Ihrem Nachwuchs den optimalen Schutz im Wasser bietet und das Badevergnügen in keiner Weise beeinflusst.

  • Schadstoffe
    Achten Sie insbesondere bei Modellen aus PVC darauf, dass diese keine Phthalate enthalten. Diese Weichmacher gelten als gefährlich und können der Gesundheit Ihrer Kinder schaden. Weiterhin sollten Schwimmhilfen für Kinder frei von Kleinteilen sein, die sich während der Bewegung im Wasser lösen und von den Kleinen verschluckt oder eingeatmet werden können.
  • Sicherheit “CE”-Prüfsiegel
    Schwimmflügel für Kinder müssen heute über ein Doppelkammersystem verfügen, damit beim Ausfall einer der Luftkammern immer noch ausreichend Auftrieb vorhanden ist, um sich über Wasser halten zu können. Ebenso spielt die Farbgebung in punkto Sicherheit eine entscheidende Rolle. Mit leuchtenden Farben in Gelb-, Orange- oder Rottönen heben sich Kinder mit Schwimmflügeln gut erkennbar von der Umwelt ab.
  • Der Halt
    Schwimmflügel für Kleinkinder müssen fest am Oberarm sitzen, ohne einzuengen und dürfen nicht verrutschen. Ein zu fester Sitz kann dazu führen, dass das Material unangenehm an der Haut scheuert. Zu locker sitzende Varianten können bei der Bewegung im Wasser abrutschen. 
  • Haltbarkeit
    Insbesondere kleine Kinder toben gerne ausgelassen im Wasser und lassen ihrem Spieltrieb freien Lauf. Aus diesem Grund sollten Schwimmflügel für Kinder aus einem dichten und reißfesten Material gefertigt sein, welches sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit auszeichnet.
  • Funktionalität
    In erster Linie müssen die wichtigen Schwimmlernhilfen für Kleinkinder einen optimalen Auftrieb gewährleisten, sich aber auch problemlos sowie zügig an- und ausziehen lassen. Nur dann wird der Aufenthalt im Wasser für die Kleinen zum reinen Vergnügen.
Schwimmflügel

Führende Produkte und Hersteller

Pro Swim Flipper Swimsafe

Die Pro Swim Flipper Schwimmhilfe für Kinder ist mit einem unzerbrechlichen PE-Schaumkern sowie einer Luftkammer mit Sicherheitsventil ausgestattet.

Die rund geformten, knallig orangefarbenen Schwimmflügel sind bereits für Babys ab 12 Monaten mit einem Armumfang von mindestens 13,5 cm geeignet.

Zwar sitzt diese Schwimmhilfe dank des Anti-Rutsch-Materials im Armlochbereich fest und sicher, dennoch wird empfohlen, dieses Produkt nur im flachen Wasser zu verwenden und die Kleinen stets im Auge zu behalten.

Die Luftkammern sind flexibel aufblasbar und lassen sich damit individuell an Armgröße und Körpergewicht von Kindern bis zu 6 Jahren anpassen.

Der Flipper Swimsafe Schwimmhilfen wurde durch TÜV Rheinland das GS-Zeichen verliehen.

Selbstverständlich entsprechen die Flipper Swimsafe Schwimmhilfen der EU-Norm EN 13138-1:2014 sowie AfPS GS 2014:01 und sind frei von gesundheitsgefährdenden, verbotenen Weichmachern (Phtalaten).

Friedola Bema Schwimmflügel

Das Schwimmflügel-Modell Friedola der Firma BEMA ist in der Größe 00 bereits für Babys bis zu einem Jahr und einem Körpergewicht bis maximal 11 kg geeignet. Dank der Farbgebung in kräftigem Orange sind die Schwimmärmel gut sichtbar. Zwei große Luftkammern an jedem Flügel sollen den Kleinen Unterstützung bei ihren ersten Schwimmbewegungen geben. Abgerundete Ecken sorgen für zusätzliche Sicherheit und vollen Badespaß. Diese aus PVC gefertigten Schwimmhilfen sind frei von Schadstoffen wie Phthalat und BPA. Des Weiteren ist das Produkt sowohl mit dem GS-Prüfzeichen wie auch mit dem TÜV-Siegel gekennzeichnet.

Beco Schwimmflügel

Diese Schwimmflügel für Babys und Kleinkinder zeichnen sich insbesondere durch ihr robustes Material aus. Eine extrastarke, etwa 0,3 mm starke, laminierte Folie bietet eine überaus gute Haltbarkeit und vermeidet weitestgehend die Entstehung von Rissen oder kleinen Löchern. Dank der knalligen Warnfarbe Orange verlieren Eltern ihre Kleinen im Wasser garantiert nicht aus den Augen. Die Beco Schwimmflügel gibt es bereits in kleinen Größen und können ab dem 3. Lebensmonat eingesetzt werden. Das Produkt wird häufig von Schwimmlehrern und Bademeistern empfohlen und ist mit dem GS-Prüfzeichen sowie mit dem TÜV-Siegel entsprechend der Prüfnorm EN 13138 gekennzeichnet.

Cherek’s Kraulquappen

Bei den Kraulquappen der Firma Cherek handelt es sich um Schwimmhilfen in Form von aufblasbaren Ringen, die über den Oberarm gezogen werden. Die Ringe haben einen Durchmesser von etwa 20 cm und sind in der kleinsten Größe dank ihres hohen Auftriebs auch für Babys ab etwa 6 Monaten geeignet. Die spezielle runde Form sowie das zentral platzierte Armloch sollen für eine optimale Hebelwirkung sorgen und damit auch den Allerkleinsten ermöglichen, den Kopf mühelos über der Wasseroberfläche zu halten. Die Kraulquappen sind mit einer leuchtend grüngelben Farbe versehen und gut sichtbar. Eine innenliegende Schaumstofffüllung sorgt für zusätzliche Sicherheit. Zudem ist jedem Produkt eine kleine Tube Spezial-Kleber für kleine Flickarbeiten beigefügt.

BECO Beco Delphin Schwimmscheiben

Die bunten Schwimmscheiben für Kinder sind aus weichem und hautfreundlichem Polyethylenschaumstoff gefertigt. Das Material ist frei von gefährlichen Schadstoffen wie Phathalaten sowie Naphthalin und lässt sich angenehm auf der Haut tragen. Die Beco Delphin Schwimmscheiben für Kleinkinder bieten dank des flexibel angelegten Armdurchlasses optimale Bewegungsfreiheit. Aufblasen ist bei diesen Schwimmscheiben für Babys und Kleinkinder nicht notwendig. Werden die Schaumstoffscheiben beschädigt, ist kein Funktionsausfall zu befürchten. Dieses weltweit patentierte Schwimmlernsystem ist für Babys ab 12 Monaten geeignet und verfügt in der Grundausstattung über je 3 Schwimmscheiben für jeden Arm. Bewegen sich die Kinder sicherer im Wasser, kann die Anzahl der Scheiben pro Arm nach und nach reduziert werden.

Schwimmringe

Schwimmringe

Schwimmringe für Kinder zählen entsprechend der Europäischen Norm EN-71 zu Spielzeug und sind aus diesem Grund nicht als sichere Schwimmlernhilfe für Nichtschwimmer und Schwimmanfänger geeignet. Beim Schwimmring handelt es sich um einen runden, geschlossenen Schlauch mit einer großen, durchgängigen Luftkammer, welche über ein Ventil mit Luft gefüllt werden kann. Schwimmringe sind in vielen unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und als Baby-Schwimmringe bereits für Säuglinge vorgesehen. Die aufblasbaren Ringe sind meistens aus Vinyl oder PVC gefertigt und schwimmen auf der Wasseroberfläche. Sie können als Schwimmhilfe verwendet werden, indem sich das Kind mit den Händen oder Armen auf dem Ring abstützt. Ebenso können Schwimmringe für Kinder auch über den Kopf gezogen und dann seitlich mit den Händen festgehalten werden. Auch ein Hineinsteigen mit den Füßen und Hochziehen des Ringes bis über die Hüfte ist je nach Größe der Ringöffnung möglich. Alle Tragevarianten von Schwimmringen für Kinder sind jedoch ausschließlich für den spielerischen Einsatz im Wasser geeignet. Das beliebte Wasserspielzeug bietet zwar mit prall gefüllter Luftkammer einen guten Auftrieb, jedoch fehlt es der Schwimmhilfe an sicherheitsrelevanten Eigenschaften wie dem festen Halt am Körper des Kindes oder insbesondere bei einfachen Ausführungen an zusätzlichem Schutz durch eine weitere Luftkammer. Idealerweise sollten Schwimmringe für Kleinkinder nur in flachem Wasser und selbstverständlich unter der Aufsicht von Erwachsenen verwendet werden.

Schwimmreifen

Schwimmreifen

Schwimmreifen für Kinder sind ebenso wie Schwimmringe mit Luft gefüllte, runde Schläuche. Hochwertige Schwimmreifen für Babys und Kleinkinder sind im Gegensatz zu Schwimmringen aber vor allem als sichere Schwimmlernhilfe für Kinder konzipiert. Ein Beispiel dafür ist der Swimtrainer Classic der Firma FREDS Swim Academy. Dieser Schwimmreifen für Babys und Kleinkinder wird bereits bei Säuglingen zur Gewöhnung an das Wasser und zum Erlernen der richtigen Beinbewegung beim Fortbewegen im Wasser eingesetzt. Ein aufblasbares Polster sowie ein stufenlos einstellbarer Sicherheitsgurt sorgen dafür, dass die Kleinen nicht durch den Reifen rutschen oder bei der Bewegung im Wasser vorkippen. Dank dieser sicherheitsrelevanten Extras wird nicht nur ein fester Halt am Körper des Kindes gewährleistet, sondern auch eine optimale waagerechte Schwimmlage im Wasser. Schwimmreifen für Babys sind aus robustem Kunststoff gefertigt und frei von gefährlichen Weichmachern. Im Gegensatz zu den oft kunterbunten und als Spielzeug einsetzbaren Schwimmringen verfügen Schwimmreifen, die in der Schwimmfrühförderung von Babys eingesetzt werden, über mehrere Luftkammern. Beim Ausfall einer der Kammern ist damit immer noch ausreichend Auftrieb vorhanden, der das Kleinkind vor dem Untergehen bewahrt. Schwimmreifen für Babys und Kleinkinder sind ab einem Alter von 3 Monaten und einem Gewicht von 6 kg bis etwa zum 5. Lebensjahr geeignet.

Schwimmtiere

Schwimmtiere

Sommer, Sonne, Badevergnügen – bunte Schwimmtiere in allen möglichen Formen und Farben dürfen dabei selbstverständlich nicht fehlen. Ebenso wie Schwimmringe zählen aber auch Schwimmtiere für Kinder ganz klar zum Wasserspielzeug und sind auf gar keinen Fall für den Einsatz als Schwimmlernhilfe geeignet. Schwimmtiere für Kinder sind in den verrücktesten Varianten erhältlich und sorgen stets für eine gelungene Abwechslung beim ausgelassenen Toben im Wasser. Ob Krokodil, Delfin, Schildkröte, Hai oder beliebte Comic-Figuren wie SpongeBob, Bambi oder Mickey Maus – mit den lustigen Schwimmtieren für Kinder macht das Planschen im kühlen Nass noch viel mehr Spaß. Manche Ausführungen sind sogar mit Kunststoff-Griffen versehen, an welchen sich die Kleinen festhalten können. Das ist vor allem bei großen Schwimmtieren der Fall, auf welche sich die Wasserratten legen oder setzen können. Dennoch sind diese aufblasbaren Spieltiere keinesfalls für Nichtschwimmer und Schwimmanfänger geeignet, da die Kinder trotz der robusten Griffe schnell von den Tieren abrutschen können. Schwimmtiere für Kinder kippen aufgrund ihrer oft ungleichmäßigen Form schnell um oder drehen sich sogar im Wasser. Liegt auch nur das geringste Gewicht auf den mit Luft gefüllten Figuren, beginnen diese auf der Wasseroberfläche zu wackeln oder drehen sich um die eigene Achse. Ein fester Halt ist auf den Wasserspielzeugen in der Regel nicht möglich. Schwimmtiere für Babys sind zwar bereits für die ganz Kleinen ab etwa 12 Monaten geeignet, aber nur im flachen Wasser und unter Aufsicht sowie im ständigen Beisein eines Erwachsenen.

Schwimmkissen

Schwimmkissen

Bei Schwimmkissen für Kinder handelt es sich um sichere Schwimmlernhilfen, die optimal am Körper sitzen und eine natürliche Schwimmlage fördern. Dabei werden die zwei, durch ein Gurtband miteinander verbundenen Kissen mithilfe eines zusätzlichen Sicherheitsgurtes am Rücken des Kindes befestigt. Schlori Schwimmkissen für Kleinkinder werden ab einem Alter von 2 Jahren zur Wassergewöhnung und ab einem Alter von 4 Jahren zum Schwimmen lernen eingesetzt. Die hochwertigen Schwimmlernhilfen für Kinder sind aus strapazierfähiger, aber dennoch weicher sowie hautfreundlicher Baumwolle gefertigt und können auch ohne Bedenken im Chlor-, Meer- und Thermalwasser verwendet werden. Lediglich ein Auswaschen mit klarem Wasser und ein Trocknen an der Luft ist nach dem Einsatz der Schwimmkissen notwendig. Mithilfe der Schlori Schwimmkissen für Kleinkinder ist ein Erlernen der Schwimmbewegungen bei größter Bewegungsfreiheit von Armen und Beinen möglich. Die Schwimmhilfe eignet sich wunderbar für das Anfängerschwimmen oder auch für noch ängstliche Kinder im Wasser. Fühlen sich die Kleinen bereits etwas sicherer beim Schwimmen, können Schwimmlehrer oder Eltern die Luft in den Kissen durch Ausübung von leichtem Druck reduzieren.
Bananen Schwimmkissen werden als spezielle Schwimmhilfe in der Therapie von Kindern mit Behinderungen eingesetzt und zeichnen sich durch ihren hohen Gleiteffekt und ein angenehm weiches Material aus. Schwimmkissen für Kinder unterliegen wie alle anderen Schwimmlernhilfen ebenfalls der Prüfnorm EN 13118 und sind in qualitativ hochwertigen Ausführungen frei von gesundheitsgefährdenden Schadstoffen.

Schwimmbretter

Schwimmbrett oder auch “Schwimmboard”

Das Schwimmbrett oder auch Schwimmboard für Kinder ist eine Schwimmhilfe für all diejenigen, die bereits schwimmen können und Arm- oder Beinschlag im Wasser optimieren möchten. Schwimmbretter für Kinder sind meist aus festem Schaum- oder Kunststoff gefertigt und schwimmen dank ihres Auftriebs auf der Wasseroberfläche. Manche Ausführungen sind mit zwei Grifföffnungen versehen, die für optimalen Halt sorgen und durch welche ein Wegrutschen der Schwimmhilfe für Kinder verhindert wird. Schwimmbretter für Kleinkinder sind damit eine ideale Schwimmhilfe für alle Kleinkinder, die sich bereits über Wasser halten können und das Schwimmen trainieren möchten. Die Boards sind in verschiedenen Größen erhältlich und für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Je sicherer sich der Schwimmer im Wasser bewegt, desto kleiner wird die Größe des Schwimmboards gewählt. Schwimmbretter für Kinder sind auch unter dem Begriff Kickboard bekannt und dienen dem Erlernen der optimalen Beinbewegung beim Schwimmen. Noch unsichere Schwimmer können sich mit dem kompletten Oberkörper auf größeren Modellen ablegen und sich im Wasser fortbewegen. Ebenso können die Auftriebshilfen auch wunderbar für eine kurze Verschnaufpause im Wasser genutzt werden.
Beim sogenannten Pull Buoy handelt es sich um ein dickeres, gewelltes Schwimmbrett, welches zwischen die Oberschenkel geklemmt und für das Lernen der korrekten Armbewegungen im Wasser eingesetzt wird.
Im Schwimmunterricht werden diese Schwimmhilfen für Kinder auch häufig in Kombination mit anderen Schaumstoff-Schwimmhilfen wie Schwimmnudeln eingesetzt, denn auch Poolnudeln geben Schwimmanfängern Auftrieb und unterstützen beim Optimieren der Schwimmbewegungen.

Badeanzug mit Schwimmhilfe

Badeanzug mit Schwimmhilfe

Ein Badeanzug mit Schwimmhilfe für Kinder gewährleistet den Kleinen einen guten Auftrieb beim Schwimmen im Wasser. Spezielle Schwimmanzüge für Babys werden in der frühkindlichen Förderung der Kleinkinder eingesetzt. Bereits ab dem 3. Lebensmonat können Säuglinge diese Anzüge tragen und beim Babyschwimmen erste Erfahrungen mit der Bewegung im Wasser machen. Easy Swim ist ein Badeanzug mit Schwimmhilfe für Kleinkinder, der häufig für diese Zwecke eingesetzt wird. Der Neoprenanzug gibt den Kleinen nicht nur Auftrieb, sondern hält den Körperkern auch in kühlem Wasser wunderbar warm. Dank zweier Klettverschlüsse lässt sich der Badeanzug einfach an- und ausziehen. Außerdem kann die Größe dieses Badeanzugs mit Schwimmhilfe für Babys flexibel eingestellt werden und sorgt für einen angenehmen Tragekomfort.
Eine weitere Variante von Badeanzügen mit Schwimmhilfe für Kinder sind Lycra-Anzüge mit Auftriebskörpern. Diese sogenannten Float Suits sind mit außen aufgenähten Taschen versehen, in welche die dazu passenden Auftriebsblöcke hineingesteckt werden können. Je nach Schwimmfortschritt des Kindes können diese Schwimmhilfen nach und nach entfernt werden. Die Unterstützung durch Auftrieb kann bei diesen Badeanzügen dementsprechend individuell an die Schwimmfertigkeiten des Kindes angepasst werden. Ein an den Unterseiten der angebrachten Taschen befestigter Gummizug gewährleistet einen sicheren Halt der Auftriebsblöcke und sorgt dafür, dass diese Schwimmhilfen nicht aus dem Badeanzug herausrutschen können.

Schwimmsitz

Schwimmsitz

Bei einem Schwimmsitz für Babys handelt es sich um eine Schwimmlernhilfe für die ganz Kleinen. Der Schwimmsitz für Kleinkinder wird bereits im Säuglingsalter ab dem 3. Lebensmonat eingesetzt und eignet sich für Kinder bis zu einem Alter von etwa 12 Monaten und einem Körpergewicht bis maximal 11 kg. Mit dem Schwimmsitz für Babys können Säuglinge schon sehr früh mit der Wasserumgebung vertraut gemacht werden. Diese praktische Schwimmlernhilfe verfügt über mehrere aufblasbare Luftkammern und ist mit Rückschlagventilen ausgestattet. Fällt eine Luftkammer durch eine Beschädigung aus, so bietet der Badesitz immer noch ausreichend Auftrieb, um das Baby zuverlässig über der Wasseroberfläche zu halten und vor dem Untergehen zu bewahren.
Schwimmsitze für Kleinkinder sind weiterhin mit beidseitig verstellbaren Gurten ausgestattet, die für eine korrekte, aufrechte Sitzposition und einen festen Halt ohne Verrutschen des Kindes sorgen. Manche Modelle verfügen über zwei kleine Öffnungen, durch welche das Baby die Beine stecken kann. Bei Modellen mit einer breiten Öffnung haben die Kleinen jedoch wesentlich mehr Bewegungsfreiheit und Komfort. Zudem verhindern die Sicherheitsgurte ein mögliches Durchrutschen des Babys. Ein Schwimmsitz für Babys gilt zwar als sehr sichere Schwimmlernhilfe, ist aber dennoch nur im Beisein eines Erwachsenen im flachen Wasser einzusetzen.

Schwimmwesten

Schwimmwesten

Schwimmwesten für Kinder sind ebenso wie Badeanzüge mit Schwimmhilfen in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Eines haben alle Ausführungen jedoch gemeinsam: sie sollen Kleinkinder mit einem gleichmäßigen Auftrieb bei ihren Schwimmanfängen unterstützen und ihnen die Angst vor dem Untergehen im Wasser nehmen. Häufig sind Schwimmwesten für Kleinkinder aus Materialien wie Neopren, Kautschuk oder unterschiedlichen Kunststoffen gefertigt. Äußerlich erinnern diese Schwimmlernhilfen häufig an Rettungswesten. Meist sind Schwimmwesten aber aus einem dünneren und leichteren Material hergestellt und bieten wesentlich mehr Bewegungsfreiheit, welche beim Erlernen der richtigen Schwimmbewegungen im Wasser auch unbedingt erforderlich ist.
Im Gegensatz zu den Modellen aus Neopren verfügen sogenannte Floating Jackets über eine oder mehrere Luftkammern, welche über ein Sicherheitsventil befüllt werden. Soll der Auftrieb verringert werden, kann ganz bequem und nach Bedarf Luft durch einfaches Drücken des Ventils entweichen.
Allerdings haben Schwimmwesten für Kinder – ganz gleich, um welche Ausführung es sich dabei handelt – einen Nachteil gegenüber Rettungswesten: sie können keine richtige Kopf- und Nackenstütze vorweisen. Das kann wiederum zur Folge haben, dass Kleinkinder unter Umständen im Wasser kippen können. Aus diesem Grund sind Schwimmwesten eher als hilfreiche Unterstützung beim Schwimmen zu verstehen und nicht für absolute Nichtschwimmer oder als lebensrettende Maßnahmen anzusehen.

Schreibe uns !

Fragen, Anregungen, Wünsche, Sonstiges ? Schreibe uns... Wir melden uns umgehend.

Sending

https://babyschwimmen-kurse.de 2019

Log in with your credentials

Forgot your details?